Home

Verein Bogen Gewehr Pistole Veranstaltungen Aktuell

 

Liebe Schützenkolleginnen und Schützenkollegen inklusive Familie,

 

nicht mehr lange und es steht das nächste Event vor der Türe und zwar unsere

 

WEIHNACHTSFEIER am 09.Dezember.2017 um 18:00 Uhr im Schützenhaus.


 


 

Zu dieser Feier möchten wir euch gerne einladen.

 

Für buntes Programm ist gesorgt. Wir wollen auch in diesem Jahr unter anderem  wieder wichteln, dieses Jahr allerdings anders als die letzten Jahre. Geplant ist „Schrott-Wichteln“, das heißt, dass jeder zu Hause etwas sucht, was er selbst nicht mehr gebrauchen kann, aber was ein anderer vielleicht noch gebrauchen könnte. Es sollte nichts sein was kaputt oder nicht mehr funktionstüchtig ist.

 

Damit auch das Essen nicht zu kurz kommt benötigen wir eure Hilfe. Es wäre toll wenn durch die Gemeinschaft sowohl ein paar Salate als auch einige Nachspeisen zusammen kommen würden.

 

 

Bitte tragt euch bis spätestens 24. November.2017 in die im Schützenhaus hängende Liste ein, damit wir planen können.

 

Ich/Wir komme/n mit … Personen (Kinder bitte extra eintragen)

Ich/Wir bringen … für das Buffet mit:

 

 

 

 

 

 

 

 


Grümpelschießen 2017

Gs2017

Die Sieger des diesjährigen Grümpelschießens, v.l. OSM Tomas Kilian, Berthold Hoggenmüller,Trostpreisgewinner FFA, Grümpelkönig Marco Näf, Grümpelkönigin Lydia Maise, Oswald Hilpert, Wolfgang Rotzinger Gewinner des Spanferkels, Johannes Rotzinger, Trostpreisgewinner FFA.

 

 

428 Schützinnen und Schützen starteten in 89 Herren- und 18 Damenmannschaften beim Grümpelschießen des Schützenvereines Albbruck.

Sieger wurde bei den Herren die Mannschaft "Feuerwehr Schwaderloch" mit 188 Ringen, bei den Damen " Maise Clan Mädels " mit 175 Ringen.

Mit 17 Mannschaften stellte die Feuerwehr Albbruck die meisten Teilnehmer, gefolgt von der  "Feuerwehr Schwaderloch" mit 13  Mannschaften und dem " SV Albbruck" mit 7 Mannschaften.  Sie erhielten wieder "süffige" Sonderpreise.

Das vom Schützenverein  gesponserte Spanferkel gewann  bei der Verlosung die Startnummer 43, eine Mannschaft  des "Gewerbevereines Albbruck".

Trostpreise, einen Startgutschein für das Grümpelschießen 2018  erhielt zweimal die FFA.

Die Grümpelkönige wurden diesmal direkt an der Siegerehrung ausgeschossen,  Grümpelkönige wurden Marco Näf und Lydia Maise .

Rollschinken, Speck und  große Würste, für die letzten immer noch ein paar Landjäger, konnten alle Teilnehmer wieder als „ saftige Preise“ mit

nach Hause nehmen.

Die Metzgerei Rotzinger Albbruck und das Weinhaus Buchmüller, Murg spendeten wieder Sachpreise.

 

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön, wir  würden uns freuen,

Sie im nächsten wieder bei uns im Schützenhaus begrüßen zu können.

Grümpelschießen 2017           22.09.2017
Herren
Platz Nr. H D Name Ringe 10 9 8
1 27 x   FWV Schwaderloch XI 188 11 6 3
2 102 x   Kempf Solutions 1 186 5 13 5
3 28 x   FWV Schwaderloch XII 184 9 7 1
4 32 x   Albgaischter Albbruck lll 182 6 7 2
5 99 x   Toggis 181 8 7 3
6 94 x   Zielwasser 181 7 6 5
7 29 x   FWV Schwaderloch XIII 181 4 8 4
8 26 x   FWV Schwaderloch X 180 5 11 3
9 96 x   Alte Herren SVA 2 179 7 6 6
10 25 x   FWV Schwaderloch IX 179 5 11 2
11 33 x   Albgaischter Albbruck lV 179 5 9 2
12 19 x   FWV Schwaderloch III 178 8 5 5
13 69 x   LP1 178 7 7 4
14 58 x   Familie Höck 178 6 9 2
15 36 x   Albgaischter Albbruck V 177 6 8 2
16 105 x   Eco Fraggers 177 5 10 3
17 37 x   Albgaischter Albbruck Vl 177 5 8 6
18 89 x   Stammtisch 2 176 7 7 4
19 23 x   FWV Schwaderloch VII 176 6 6 6
20 35 x   Löschzwerge 175 7 4 6
21 83 x   Büchsenjäger 175 3 11 4
22 98 x   Feuerwehr Dogern 4 174 5 8 4
23 7 x   Lignotrend 173 5 9 4
24 70 x   SV Albbruck 1 173 4 9 3
25 50 x   FFW Schachen lV 173 4 8 6
26 18 x   FWV Schwaderloch I 173 1 12 5
27 1 x   FFW Albbruck Gruppe 19 172 5 6 5
28 93 x   Piccolo Banditos 3 172 4 7 6
29 71 x   SV Albbruck 2 172 2 10 7
30 86 x   Feuerwehr Dogern 1 171 6 5 5
31 73 x   SV Albbruck 4 171 5 7 4
32 103 X   Kempf Solutions 2 171 4 8 2
33 75 x   Forelle 1 171 4 7 2
34 30 x   Albgaischter Albbruck l 171 4 6 7
35 68 x   FFA29 171 3 10 6
36 38 x   Die Unkreativen 171 3 8 7
37 34 x   NaPeLuMa 170 6 4 4
38 48 x   Blasorchester Albbruck 170 5 8 3
39 6 x   Junggesellen Birndorf 170 5 3 8
40 52 x   Kaffeeschlürfer 170 4 6 5
41 15 x   LP II 170 3 3 7
42 39 x   Krüppelschützen 170 3 3 3
43 72 x   SV Albbruck 3 169 5 6 4
44 45 x   FFW Schachen l 169 5 5 6
45 41 x   Gewerbeverein l 169 4 5 9
46 47 x   Metallix Kirves 169 4 5 8
47 24 x   FWV Schwaderloch VIII 168 5 9 3
48 3 x   Jugendfeuerwehr 3 168 1 9 6
49 107 x   Dunstig Stammtisch 2 167 4 5 6
50 20 x   FWV Schwaderloch IV 167 3 7 4
51 85 x   Piccolo Banditos 166 6 3 5
52 46 x   FFW Schachen ll 166 4 9 2
53 90 x   Piccolo Banditos 2 166 3 3 11
54 76 x   Tröndle Edelputz 165 4 6 5
55 77 x   Forelle 2 165 3 7 6
56 21 x   FWV Schwaderloch V 165 1 10 5
57 64 x   FFA26 164 5 4 4
58 12 x   Fanta 4 164 4 2 8
59 62 x   FFA24 164 3 5 8
60 16 x   Ziegelhütte II
163
4 6 3
61 74 x   Chälhuddle Männer 163 2 8 4
62 92 x   Feuerwehr Dogern 3 162 2 4 8
63 80 x   Beach Boys 161 4 8 2
64 14 x   Vier Bier  161 3 4 8
65 97 x   Alte Herren SVA 3 160 4 5 5
66 65 x   FFA26 159 4 8 1
67 17 x   FWV Schwaderloch II 159 3 7 4
68 106 x   Dunstig Stammtisch 1 159 3 6 3
69 43 x   Gewerbeverein lll 159 2 4 9
70 95 x   Alte Herren SVA 1 158 4 4 6
71 55 x   FFA3 158 3 7 3
72 84 x   Forelle blau 158 2 6 8
73 61 x   Lars 158 1 8 5
74 59 x   FFA 22 156 4 4 4
75 56 x   FFA 4 156 4 3 5
76 31 x   Albgaischter Albbruck ll 156 0 5 7
77 49 x   FFW Schachen lll 155 4 3 3
78 40 x   Fahrkarten 153 1 6 6
79 79 x   Stammtisch 1 152 2 1 10
80 104 x   Iburger Teufelsknechte Buch 150 3 3 3
81 42 x   Gewerbeverein ll 149 2 5 5
82 87 x   Feuerwehr Dogern 2 145 1 4 3
83 5 x   Jugendfeuerwehr 1 140 1 3 6
84 78 x   Forelle 3 138 1 5 7
85 11 x   Schachener Oldies 138 1 4 5
86 4 x   Jugendfeuerwehr 2 135 1 3 4
87 63 x   FFA25 133 3 6 4
88 22 x   FWV Schwaderloch VI 132 1 1 5
89 53 x   FFA1 128 4 6 2
Grümpelschießen 2017         22.09.2017
Damen
Platz Nr. H D Name Ringe 10 9 8
1 2   x Maise Clan Mädels 175 6 8 2
2 10   x Maise Clan Mädels III 174 6 3 8
3 9   x Freistaat Ziegelhütte 168 5 5 6
4 82   x Donnerbüchsen 168 5 5 6
5 44   x Gewerbeverein lV 163 2 7 5
6 91   x Keine Ahnung 161 5 2 6
7 57   x FFA 21 161 3 7 6
8 67   x die blinden Hühner 160 3 4 6
9 100   x Stammtisch Ladys 1 158 1 4 9
10 8   x Maise Clan Mädels II 157 5 1 6
11 13   x Schützen Ladys & Samuel 151 0 8 4
12 60   x FFA23 150 3 3 2
13 66   x FFA28 145 1 4 6
14 51   x Chälhuddle Damen 142 4 6 4
15 88   x Dogerner Glücksklee 136 1 7 2
16 101   x Stammtisch Ladys 2 136 1 4 3
17 81   x Die Shooters vom Hölzlebachhof 132 1 5 2
18 54   x FFA2 126 1 7 2


 

Deutsche Meisterschaften in München

Ergebnisse der Albbrucker Schützen bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen

 

Freie Pistole Herren Altersklasse

4. Thomas Albiez 535 Ringe

Sportpistole Jugend männlich

23. Lukas Höck, 525 Ringe

Luftpistole Jugend männlich

12. Markus Höck , 364 Ringe

21. Lukas Höck, 359 Ringe

Schnellfeuerpistole Herren Altersklasse

11. Wilfried Glembock, 533 Ringe

KK-Sportpistole Senioren

22. Wilfried Glembock, 535 Ringe

 

Der Schützenverein Albbruck gratuliert seinen erfolgreichen Schützen.

 

 

 


 

  Königsschießen 2017

Sehr spärlich, sowohl bei der Jugend wie auch bei den Schützen war die Teilnahme am diesjährigen Königsschießen.

Nach dem gemeinsamen Kaffetrinken, zu dem unser letztjähriger Schützenkönig Manfred Lindacher eingeladen hatte,

wagte man sich daran., dem Adler mit dem Kleinkalibergewehr beide Flügel und schlussendlich auch noch den Kopf abzuschießen.

Zweiter  Ritter wurde Jens Kuder, erster Ritter Irmgard Kuder, dem Vogel den Kopf abgeschossen hat Hans-Peter Behringer. Er

wurde damit Schützenkönig 2017. Den besten Schuss auf die Königsscheibe gab Helmut Kuder ab.

Bei der Schützenjugend wurde der König mit dem Luftgewehr ausgeschossen.

Zweiter Ritter wurde Markus Höck, erster Ritter Anika Christoph, Jugendkönig Robin Böhler. Ein gemeinsamer Grillabend

gab dem Königsschießen den würdigen Abschluss.


Kreisjugendrunde erfolgreich beendet

 

Am 25.03. fand in Bergöschingen der letzte Wettkampftag der Kreisjugendrunde statt.

Die Albbrucker Jugend glänzte mit mehreren ersten und zweiten Plätzen. Da man

teilweise gleich in mehreren Disziplinen erfolgreich angetreten war gab es mehr

Medallien als Teilnehmer. Dazu kamen bei der Siegerehrung auch noch die Medallien der

Kreismeisterschaft. So konnte der Heimweg „schwer behangen“ angetreten werden.

 

Zum Bild: (von links)

Markus Höck: Bei der KJR mit der Luftpistole Platz 2, mit dem Luftgewehr Platz 1,

dieselbe Platzierungen bei der KM.

Robin Böhler: Platz 8 bei der KJR und Platz 1 bei der KM mit dem Luftgewehr.

Lukas Höck: Jeweils einen 1.Platz mit der Luftpistole bei KJR und KM.

Anika Christoph: Mit der Luftpistole bei KJR und KM Platz 1, mit dem Luftgewehr bei

KJR Platz 3, bei der KM Platz 2.

 

Der Schützenverein Albbruck-Kiesenbach freut sich mit den jungen Schützen und

wünscht weiterhin viel Spass und Erfolg bei der kommenden Landesmeisterschaft.

 

T.A.

 


Ergebnisse Kreismeisterschaften 2017.pdf


Kreisjugendleiterin wird von Albbrucker Jungschützin gestellt

 

                   Sportschützenkreis Hochrhein. Die seit einem Jahr vakante Position des Kreisjugendleiters konnte nun wieder

                   besetzt werden. Kreisschützenmeister Bernd Schweizer hatte bei der laufenden Kreisjugendrunde die Albbrucker

                   Jungschützin Anika Christoph für diese Funktion gewinnen können. Anika wurde beim Kreisschützentag in Stühlingen

                   von den anwesenden Jungschützen einstimmig gewählt. Alle Hoffnungen ruhen nun auf den kommenden Aktivitäten

                   der 19-jährigen Albbruckerin. Große Unterstützung wird sie dabei vom Kreisschützenmeister, der Kreisvorstandschaft,

                   sowie ihren Albbrucker Vereinskollegen erhalten. Die Albbrucker Schützen wünschen ein gutes Gelingen, sowie ein

                   langes, erfolgreiches Wirken auf dieser Position.

Kreisjugendleiterin Anika Christoph.JPG

Anika Christoph

Dieter

 


 

Überraschung beim Neujahrsschießen

        In die Schranken verwiesen hat in diesem Jahr Margarete Kuder alle Schützen beim Neujahrschießen. Mit möglichen 60 von 60 Ringen ließ

sie auch die sonstigen Leistungsträger  hinter sich. Bei der Siegerehrung konnte Helmut Kuder in Vertretung des erkrankten   Oberschützen-

meisters Thomas Kilian die Sieger bekanntgeben. Auf den weiteren Plätzen folgten: Helmut Kuder, Peter Deutschkämer, Thomas Albiez,

Heinz Gessner, Manfred Kuder, Artur Kuder, Lukas Höck, Artur Stephan, Irmgard Kuder, …….. Alle konnten sich eine große  oder auch

weniger große Neujahrsbrezel vom Gabentisch nehmen. Bei guter Beteiligung fand die erste vereinsinterne Veranstaltung 2017 ihren

 harmonischen Ausklang.

Dieter


 

Senioren unterwegs

Da sich in Punkto Vereinsausflug wenig altersentsprechendes, schlussendlich gar nichts ergab, beschlossen die Stammtisch Senioren auf      eigene Faust einen Ausflug zu wagen. Mit Übernachtung und ohne Auto sollte es schon sein, altersentsprechend und ohne weite     Fußwege, was bot sich an  - die Bundesbahn. Nur das wohin war nicht so einfach. Nachdem wir im letzten Jahr Ulm und Umgebung unsicher machten, ging es diesmal in entgegengesetzte Richtung. Nachdem wir schon öfters am Stammtisch über Werner Ekert und wie es ihm wohl in der neuen Heimat gehen würde, geredet hatten, suchten wir uns Karlsruhe als Reiseziel aus. Im Hintergrund dachten wir an ein zwangsloses Treffen mit unserem Schützenfreund Werner, der im 15 km entfernten Stutensee sein neues Zuhause mit seiner Hedy gefunden hat. Gesagt – getan, Manfred musste mal bei Werner anrufen, ob er überhaupt Interesse an einem Treffen mit den Albbrucker Schützen habe. Nachdem  Werner sehr wohl Interesse bekundete, wurde Karlsruhe fest gebucht.

Am Samstag, dem 17. Dezember frühmorgens ging es los, gemeinsam trafen wir uns,  Sigi und Erich, Irmgard und Manfred, Helmut und          Margarete und Margit und Dieter am Albbrucker Bahnhof. Mit dem „Roten Blitzexpress“ fuhren wir bis Basel um dort in den aus Interlaken       anbrausenden ICE umzusteigen. Zum Glück hatte Margit für uns alle Plätze reserviert, sonst wäre ein Zusammensitzen im bereits gut          gefüllten Zug nicht möglich gewesen. Um 10 Uhr rollten wir in Karlsruhe Hbf ein und wer erwartete uns bereits am Bahnsteig – Werner –        obwohl wir nicht weiter vorab ausgemacht hatten. Nach freundlicher Begrüßung fragte Werner sofort – was habt ihr vor? Da wir uns diesmal kein festes Programm vorgenommen hatten, machte uns Werner zugleich einige Vorschläge. Doch zuallererst brachten wir unser Reise- gepäck ins nahestehende Ibis – Hotel. Nun stand ein zweites Frühstück auf dem Programm, das wir gleich gegenüber dem Bahnhof      einnahmen.  Zu Fuß wären die Wege in Karlsruhe doch beschwerlich gewesen, so lösten wir auf Anraten Werners ein Gemeinschaftstages-ticket für die Straßenbahn, die uns sogleich in die Stadtmitte brachte. Ein geschäftiges Einkaufstreiben am Samstagmorgen hüllte uns ein. Der Weihnachtsmarkt in der Stadtmitte empfing uns mit den verschiedensten Düften und lud uns zum Glühweintest ein. Noch schnell eine      duftende Bratwurst genossen, Rückfahrt zum Hotel und einchecken. Pause. Am Nachmittag starteten wir eine neue Exkursion in die          Innenstadt. Nach einem Besuch des Weihnachtsmarktes suchten wir ein gutes Lokal zum Abendessen – und wir fanden eines. Mediterran        – tolles Essen – für jeden etwas - freundliches Personal - schlussendlich persönliche Verabschiedung durch die Inhaberin. Voll und     zufrieden fuhren wir ins Hotel, nahmen noch einen kleinen Absacker an der Bar um dann todmüde in die Betten zu versinken.

Zweiter Tag – wir saßen am Frühstück – Werner kam. Obwohl wir nichts weiter ausgemacht hatten, betreute uns Werner auch noch diesen      Tag. Nach einem Besuch des Karlsruher Schlosses, vorbei am Bundesverfassungsgericht  über den Platz der Grundrechte lud uns Werner noch zu einem Umtrunk ein. Weiterhin fuhren wir mit der Straßenbahn nach Durlach, besuchten einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt, auf dem uns ein Bogenmacher, der nur aus natürlich gewachsenem Holz    besondere Langbogen herstellte, besonders interessierte. Seine Arbeiten sind im Internet unter WWW.Gigis-Art.de toll demonstriert. Da uns schon wieder mal der Hunger plagte, fanden  wir im alten Brauhaus eine hervorragende Gaststätte mit einem Super Speiseangebot, die uns alle voll zufriedenstellte. Langsam neigte sich unsere Verweilzeit in Karlsruhe dem Ende und wir fuhren zurück ins Hotel um unsere Koffer abzuholen. Werner verabschiedete sich auch von uns um wieder nach Hause zu fahren. Er war uns ein treuer Führer und Begleiter während unseres Karlsruhe – Ausfluges. Nochmals vielen herzlichen Dank lieber Werner. Natürlich    hatte unser Heimreise ICE mal wieder reichlich  Verspätung und unser geplanter Zug in Basel war weg. So kamen wir eine Stunde später als geplant wieder auf dem Albbrucker Bahnhof an und beendeten unseren „kleinen Seniorenausflug“.

 Dieter

 

                                                                                                                                                                                                                         


 

        Weihnachtsfeier

Der Nikolaus hatte gerufen und viele kamen. Und alle die kamen wurden nicht enttäuscht. Im festlich, mit einem Weihnachtsbaum  geschmückten Schützenhaus, wurden manche der Gäste mit einem Glas Sekt begrüßt. Ein toller Empfang. In diesem Jahr war die Pistolenabteilung zur Ausrichtung der Weihnachtsfeier zuständig. Jens hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und ein tolles Weihnachtsmenü aufgetischt, während Nadine das Nachtischbüffet organisiert hatte, das in seiner Reichhaltigkeit wohl für eine ganze „Schützenkompanie“ ausgereicht hätte. Auch beim Nikolaus, der auch noch den Weg zu den Schützen gefunden hatte,  hielten sich Lob und Tadel in der Waage. Für die Kleinsten hatte er noch jeweils ein Tütchen mit Leckereien zu verteilen. Gemeinsam gesungene Weihnachtslieder trugen zur Einstimmung auf das kommende Weihnachts-fest bei. Oberschützenmeister Thomas Kilian dankte allen Besuchern für ihr Kommen und den Organisatoren für ihr Engagement. Schön wäre es, wenn man bei allen Anlässen des Schützenjahres auf ein so volles Haus blicken könnte.

         k-P1020717   

           

                       

                          k-P1020727

        

         k-P1020731    k-P1020732

                                               k-P1020733                                           D.S.

         

 


 

Lukas Höck im Südbaden-Kader!

 

Talentierter Jungschütze avanciert zum Aushängeschild des Schützenvereins Albbruck

    

 Als Lukas Höck letztes Jahr die Einladung des Südbadischen Sportschützenverbandes

 zum D1 Pistolenkader erhielt, gab es noch eine klare Absage von ihm. Zu neu, zu

 ungewohnt war für ihn die Rolle des talentierten Jungschützen, der mit der Luftpistole

 innerhalb kürzester Zeit Ergebnisse erreichte, von denen ältere Jahrgänge bisher nur

 träumen konnten. Seine Entwicklung am Sportgerät „Luftpistole“ verlief so schnell,

 dass weder er selbst noch seine Schützenkollegen der Sache trauen mochten.

 Auch diesen Herbst kam eine Einladung des SBSV; nach längerer Bedenkzeit und

 Rücksprache mit der Familie beschloss er, das Abenteuer D1 Kader zu wagen.

 Immerhin werden über 12 Termine, (Tageslehrgänge in Oberkirch, mehrtägige

 Lehrgänge in Steinbach) über das ganze Jahr zu absolvieren sein. Bei entsprechender

 Leistung kämen noch die Baden-Württembergrangliste, der Jugendverbandsendkampf

 und bei Nominierung ein Sichtungsschießen im Landesleistungszentrum Pforzheim

 dazu. Nicht ohne Stolz steht der Schützenverein Albbruck hinter Lukas und freut sich

 dass die Familie es auf sich nehmen will, diesen beträchtlichen Aufwand zu betreiben,

um Lukas an die verschiedenen Trainingsorte zu bringen. Natürlich werden auch dieVereinskameraden dem Jungschützen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Leistungsmäßig steht Lukas in der Vereinsrangliste der Luftpistolenschützen auf dem5. Platz, hat er doch bei seinem ersten Auftritt in der Südbadenliga (siehe auch Bericht:„4. Wettkampftag“) auf Position 5 mit 355 bzw. 356 Ringen einen Punkt für Albbruck geholt und damit großes Aufsehen erregt. Bei einer Teilnahme am nächsten Wettkampftag der Südbadenliga am 11.12. würde Lukas sogar auf Position 4 stehen, ist doch sein Ergebnisschnitt höher als das der Stammschützin Jeannine Stamm.

Doppelt erfreulich für den Verein: Auch Zwillingsbruder Markus ist auf dem Weg in der Pistolendisziplin Beträchtliches zu leisten, zusammen mischen sie mit viel Spaß die Rangliste in der Kreisklasse mächtig auf.

 

T.A.


 

Die Schützen  auf dem Albbrucker Weihnachtsmarkt

 

Nun schon zum dritten Mal ließ das Kinderkarussell der Albbrucker Schützen die Herzen der Kleinkinder auf dem Albbrucker Weihnachts-markt höher schlagen. Ein toller Standplatz bei der Volksbank ließ das Karussell wieder inmitten des Weihnachtstreibens stehen. Fleißige Hände unter der Leitung von unseren beiden Vorständen  hatten am Samstagmorgen für einen reibungslosen Aufbau gesorgt. Ab 13.00 Uhr hatten Carolyn und Nadine alle Hände voll zu tun um von den kleinen Fahrgästen Fahrchips entgegen zu nehmen und ihnen Plätze anzuweisen und sie zu sichern. Manch kleiner Fahrgast fuhr überhaupt zum ersten Mal auf einem Karussell, ein freudiges Lachen und auch manch ängstliche Träne waren stets die Begleiter. So erwies sich die langsame Drehzahl ideal für die kleinsten Fahrgäste. Mit warmen Fellbezügen waren die Sitze der winterlichen Kälte angepasst. Ein kleiner Wermutstropfen war wiederum das lautlose Drehen des Ringelspiels. Für die neuen horrenden GEMA-Kosten kann wohl auf solchen Events niemand mehr Musik übertragen. Weihnachtliche Weisen wären sicherlich ein guter Begleiter für die Kinder in der Vorweihnachtszeit. So fassten sich unsere Carolyn und Nadine ein Herz, schnappten sich ein Mikrofon und sangen für die Kleinen weihnachtliche Weisen. Vielleicht gibt es ein paar Spender, die uns den Kauf einer CD  mit GEMA-freien  Weihnachtsliedern  ermöglichen. Schön wär‘s, wenn im nächsten Jahr weihnachtliche Kinderlieder  am Karussell erschallen würden.

Fleißige Hände bauten in kürzester Zeit wieder alles ab und versorgten die Einzelteile bis zum nächsten Einsatz im Schützenhaus. Danke allen freiwilligen Helfern für ihren Einsatz

 

Der Karussellbauer

 



 

125 jähriges Jubiläum der Trachtenkapelle Buch

Mit einer stattlichen Anzahl von Schützen aller Abteilungen nahmen wir am Festumzug der Bucher am Sonntag teil.

Neben vielen anderen Vereinen nahmen auch wir die Einladung zur Teilnahme an den Festivitäten der Trachtenkapelle Buch an.

Bereits am Samstag wurde unsere Schießbude von vielen Gästen der "Schürzenjäger" als willkommene Abwechslung in Anspruch genommen.

Bis weit nach Mitternacht fanden Blumen und Plüschtiere reißenden Absatz. Auch am Sonntag nach dem Umzug fanden sich viele Gäste des Musikfestes

 auf dem Festplatz ein um ihr Glück beim "Schießen" zu versuchen. Ein herzliches Dankeschön an die "Bucher", die uns die Teilnahme ermöglichten

und tatkräftig beim Auf - und Umbau der Schießbude mithalfen. Ein wirklich tolles und gelungenes Fest, das die Trachtenkapelle mit vereinten Kräften abhielt.

                                                                                                                                                                                                                                                                Dieter Schöpf

 

 


 

Wieder mit dabei - 41. Albbrucker Dorffest

Mit Schießbude, Bogenstand und Kinderkarussell nahm der Schützenverein wieder am Dorffest teil. Für jede Altergruppe wurde etwas

von den Schützen geboten. Für die Kleinsten lockte das Kinderkarussell gemächlich einige Runden zu drehen, während das Bogenschießen

von jeder Altergruppe und jedem Geschlecht zum Testen der Treffgenauigkeit genutzt wurde. Dauerrenner blieb aber nach wie vor die "altgediente"

Schießbude, die jeden Blumenwunsch oder gar einen Wunsch nach wilden Plüschtieren, Lebkuchenherzen und Schmusetierchen erfüllen konnte.

Dieter Schöpf


11 Kinder der Albbrucker Ferienmaus übten sich im Schießen im Schützenverein Albbruck

 

Insgesamt 11 Kinder übten sich am Freitag im Schützenverein Albbruck fleißig und eifrig im Schießen.

Die Kinder hatten die Möglichkeit, drei Disziplinen auszuprobieren und zwar mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und dem Bogen.

Die Begeisterung war groß und das Wetter spielte mit, da mit dem Bogen draußen geschossen wurde.

Zwischendurch konnten sich die Kinder mit einem Getränk, welches für die Kinder vom Schützenverein spendiert wurde, erfrischen. Während der gesamten Zeit von drei Stunden hatten die Kinder die Möglichkeit, zwischen den einzelnen Disziplinen zu wechseln und der Aktivität nachzugehen, die jedem einzelnem am meisten Spaß macht. Viele Kinder hätten gerne noch weiter geschossen, jedoch ist die Zeit sehr schnell vergangen, doch ein kleiner Trost: Auf dem Albbrucker Dorffest vom 03. bis 04. September darf wieder kräftig geschossen werden.

Carolyn Cho


 

             Südbadischer Sportschützenverband e. V.

Ergebnisse

Südbadischer Sportschützenverband - Landesmeisterschaft

Einzelwertung

 

1.10.30 - Luftgewehr 10m - Jugend m am: 18.06.2016 Ort: KKSV Buchholz

 

9 Höck Markus SV Albbruck 2001 87 87 89 92 355 355

11 Rambow Tim SV Albbruck 2001 85 87 88 92 352 352

  

1.10.41 - Luftgewehr 10m - Juniorinnen A am: 18.06.2016 Ort: SG Müllheim

 

15 Christoph Anika Valesca SV Albbruck 1997 85 87 94 88 354 354

18 Baldischwieler Clarissa SV Albbruck 1997 84 75 89 81 329 329

 

 1.10.42 - Luftgewehr 10m - Junioren B am: 05.06.2016 Ort: KKSV Heitersheim

 

15 Böhler Robin SV Albbruck 1999 90 90 87 92 359 359

 

 1.10.50 - Luftgewehr 10m - Altersklasse am: 12.06.2016 Ort: KKSV Heitersheim

 

9 Kilian Thomas SV Albbruck 1969 93 92 95 94 374 374

 

 1.11.74 - Luftgewehr Auflage 10m - Seniorenklasse C am: 29.05.2016 Ort: KKSV Buchholz

 

32 Lindacher Manfred SV Albbruck 1935 99 99 96 294 294.00

 

 1.30.10 - Zimmerstutzen 15m - Schützen am: 02.07.2016 Ort: SG Müllhe

 

9 Kuder Jens SV Albbruck 1977 85 84 90 259 259

 

 

 1.43.74 - KK Gewehr 50m Zielfernrohr aufgelegt - Seniorenklasse C am: 28.05.2016 Ort: SG Müllheim

 

3 Lindacher Manfred SV Albbruck 1935 94 94 96 284 284.00

 

 2.10.10 - 10m Luftpistole - Schützen am: 11.06.2016 Ort: KKSV Heitersheim

 

59 Leber Daniel SV Albbruck 1990 90 88 83 75 336 336

 

 2.10.30 - 10m Luftpistole - Jugend m am: 12.06.2016 Ort: SG Müllheim

 

3 Höck Lukas SV Albbruck 2001 82 87 82 86 337 337

 

 2.10.50 - 10m Luftpistole - Altersklasse am: 19.06.2016 Ort: KKSV Buchholz

 

2 Albiez Thomas SV Albbruck 1962 94 95 91 91 371 371

6 Schmidt Klaus SV Albbruck 1965 93 89 94 90 366 366

10 Köpke Harald SV Albbruck 1965 92 90 90 91 363 363

 

 

2.10.62 - 10m Luftpistole - Seniorenklasse B am: 19.06.2016 Ort: KKSV Buchhol

 

9 Kuder Artur SV Albbruck 1943 83 84 92 78 337 337

 

 

2.11.74 - 10m Luftpistole Auflage - Seniorenklasse C am: 29.05.2016 Ort: KKSV Buchholz

 

18 Deutschkämer Peter SV Albbruck 1944 90 90 91 271 271.00

22 Gessner Heinz SV Albbruck 1939 91 89 88 268 268.00

 

 

2.20.50 - 50m Freie Pistole - Altersklasse am: 12.06.2016 Ort: SG Müllheim

 

1 Albiez Thomas SV Albbruck 1962 85 86 88 88 89 91 527 527

4 Köpke Harald SV Albbruck 1965 85 91 83 83 77 84 509 509

 

Mannschaftswertung

 

2.10.50 - 10m Luftpistole - Altersklasse am: 19.06.2016 Ort: KKSV Buchholz

Platz AK Mannschaft Ges

 1 SV Albbruck 4 1100

 Schmidt Klaus 366

Köpke Harald 363

Albiez Thomas 371

 

 

2.20.50 - 50m Freie Pistole - Altersklasse am: 12.06.2016 Ort: SG Müllheim

Platz AK Mannschaft Ges

 

1 SV Albbruck 5 1549

 Köpke Harald 509

Albiez Thomas 527

Berner Egon 513

 

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Teilnahme allen Schützinnen und Schützen

 

D.S.


Nachruf

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied

                               Adolf Welte

Adolf Welte setzte während seiner langjährigen Mitgliedschaft  seine handwerklichen Fähigkeiten stets zur Erneuerung und zum Erhalt des Schützenhauses ein. Er war immer an den Aktivitäten der Schützen interessiert und im Schützenhaus oft anzutreffen. Sein aufgeschlossenes, freundliches Wesen, seine Kameradschaft  und Hilfsbereitschaft werden uns immer in Erinnerung bleiben.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Schützenverein Albbruck-Kiesenbach 1962 e.V.

 

Nachruf

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied

                               Heribert Berger

Heribert Berger nahm viele Jahre an den Aktivitäten der Albbrucker Schützen teil. Bis ins hohe Alter führte ihn sein Weg immer wieder ins Kiesenbacher Schützenhaus um mit seinen Kollegen angeregt zu diskutieren.                                                                                                                                                                                                                                   Sein aufgeschlossenes, freundliches Wesen und seine Kameradschaft  werden uns immer in Erinnerung bleiben.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Schützenverein Albbruck-Kiesenbach 1962 e.V.

 


 

Vereinsmeister 2016

Die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften im Schützenhaus war die erste Amtshandlung des neuen Oberschützenmeisters Thomas Kilian. In 22 Disziplinen und Altersklassen wurden recht passable Ergebnisse erzielt. Die jeweils ersten pro Disziplin erhielten Urkunden und Anstecknadel. Vereinsmeister wurden:

Luftgewehr Schüler A , Christoph Tom Bennet 53 Ringe, Luftgewehr Jugend m Markus Höck (371), Luftgewehr Junioren A, Maurice Eckert (329), Luftgewehr Juniorinnen A, Anika Valesca Christoph (350), Luftgewehr Junioren B, Robin Böhler (345), Luftgewehr Herren AK Thomas Kilian (375), Luftgewehr bSenioren A, Johannes Rotzinger (344), Luftgewehr Senioren B, Hans-Peter Behringer (336), Luftgewehr Auflage, Sen. A, Norbert Ebin (286), Luftgewehr Auflage Sen B, Manfred Kuder (292), Luftgewhr Auflage Sen. C, Manfred Lindacher (294). Luftpistole Herren, Marvin Dumke (364), Luftpistole Jugend, Lukas Höck (357), Luftpistole Herren AK, Thomas Albiez (379), Luftpistole Sen C, Artur Kuder (351), Luftpistole Auflage Sen. A, Norbert Ebin 280, Luftpistole Auflage Sen C, Peter Deutschkämer (274), Freie Pistole Sen B, Egon Berner(505), Freie Pistole Herren AK, Thomas Albiez(545), Freie Pistole Sen C, Artur Kuder(463), Sportpistole Sen C, Artur Kuder (239), Sportpistole Auflage Sen. C, Peter Deutschkämer (255).

 


 

Albbrucker Dorfputz 2016

 

Mit 9 Vereinsmitgliedern nahm der Schützenverein Albbruck am Albbrucker Dorfputz teil.

Bei schönstem Sonnenschein wurde wieder allerlei Unrat von den Strassen- und

Waldwegerändern eingesammelt. Innerhalb 2 ½ Stunden füllten sich so 6 Müllsäcke die

die Gemeinde abtransportieren durfte.

Schade das sich zum obligatorischen „Wurst und Wecken-Essen“ beim Rathaus nur noch 4

Personen einfanden.

Ein Dank geht an die Familie Cho die gleich komplett angetreten ist, an Artur Kuder,

Manfred Kuder, Stefan Jansen, Marc Hoffmann und Thomas Albiez.

 

T.A.

 


 

Thomas Kilian neuer Oberschützenmeister

 

Geschäftsübergabe

 

Die neue Vorstandschaft 2016

JHV2016 Vorstand 

Bild v.l. Helmut Kuder, Jens Asal, Jens Kuder, Daniel Leber, Thomas Kilian, Dieter Schöpf, Carolyn Cho, vorne, Heinrich Hoffmann, Nadine Ebner

Bei der Hauptversammlung der Albbrucker Schützen am 18.03.2016 wurde die Gesamtvorstandschaft neu gewählt.

Sie setzt sich wie folgt zusammen:

Oberschützenmeister Thomas Kilian

2.Vorstand, Schützenmeister Jens Kuder

Kassier Jens Asal

Schriftführer Daniel Leber

Jugendleiter Carolyn Cho

Sportwart Dieter Schöpf

Bogenwart Carolyn Cho

Pistolenwart Nadine Ebner

Beisitzer Helmut Kuder

Beisitzer Heinrich Hoffmann

 


 

Nachruf

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied

Franz Würth

  Franz Würth war viele Jahre als aktiver Schütze mit viel  Engagement  und Freude dem Schießsport verbunden.

Sein aufgeschlossenes, freundliches Wesen, seine Kameradschaft und seine Herzlichkeit werden uns immer in Erinnerung bleiben.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Schützenverein Albbruck-Kiesenbach 1962 e.V.

Die Vorstandschaft

 

 


 

         Albbrucker Luftpistole Schützen schaffen Ligaverbleib ( Pressenotiz Südkurier vom 08.03.2016)

Mit der Luftpistole (1 Mannschaft ) schaffte der SV Albbruck mit 3616 Ringen und einem Vorsprung von über 50 Ringen bei der Relegation in Buchholz am vergangenen Sonntag den Klassenverbleib in der Südbaden -Liga.

Herzlichen Glückwunsch

Südbadischer Sportschützenverband e.V.
Ergebnisse beim Relegationsschießen zur Südbadenliga in Buchholz
Luftpistole am 6.03.2016
Wettkampf
Pl. Verein 1 2 Gesamt


1. SV Albbruck 1806 1810 3616
2. SV Ichenheim 1784 1779 3563
3. SG Müllheim 1785 1755 3540
4. SV Kappelrodeck 1747 1730 3477
5. SG Tiengen 1738 1726 3464
6. SG Hauingen 1714 1743 3457
7. KKSV Freiamt 1731 1704 3435
8. SV Anselfingen 1688 1666 3354
9. SSV Furtwangen 0

1. Wettkampf

SV Albbruck 1806 0
41 Albiez, Thomas 96 95 97 94 382
42 Lasry, Myriam 93 96 89 89 367
43 Dumke, Marvin 89 88 90 91 358
44 Glembock, Wilfried 90 88 90 93 361
45 Michel, Ines 85 83 84 86 338

2. Wettkampf


SV Albbruck 1810 0 0
101 Albiez, Thomas 95 93 93 92 373
102 Lasry, Myriam 89 90 94 90 363
103 Dumke, Marvin 89 89 92 91 361
104 Glembock, Wilfried 86 91 92 88 357
105 Michel, Ines 91 90 87 88 356


 


            Neujahrschießen 2016

Brezeln groß und klein gab es wieder beim sehr zahlreich besuchten Neujahrsschießen im Schützenhaus. OSM Thomas Albiez freute sich über die diesmal sehr gute Beteiligung. Die ersten zehn Sieger in Folge: 1. Zhomas Albiez, 2. Manfred Kuder, 3. Peter Deutschkämer, 4. Helmut Kuder, 5. Margarete Kuder, 6. Irmgard Kuder, 7. Daniel Leber, 8. Margit Schöpf, 9. Artur Kuder, 10. Dieter Schöpf und weitere...

Neujahr


          Fast unbemerkt

 

          wurden die Zuganlagen Nr 7 und Nr 9 in der Lufthalle ausgetauscht um

          weiterhin  einen reibungslosen Schiessbetrieb zu garantieren. Über den

          SV Welschingen war man schnell und preisgünstig an zwei gebrauchte

          Anlagen gekommen. Alle neun Zuganlagen sind nun vom gleichen

          Hersteller und in einwandfreiem Zustand.

          Spontan fanden sich drei Spender die den finanziellen Aufwand dieser

          Aktion übernahmen. Somit bleibt die Vereinskasse unbelastet und der

          Schützenverein Albbruck-Kiesenbach bedankt sich ganz herzlich bei

          Artur Kuder, Peter Deutschkämer und Thomas Albiez.

 

          T.A.


         Albbrucker Ferienfreizeit

 

          Am 8 August fand im Schützenhaus die Albbrucker Ferienfreizeit, kurz „FEZ“

          genannt,statt. Immerhin 8 intressierte Jugendliche hatten sich eingefunden um sich an

          Luftgewehr, Luftpistole oder Bogen zu versuchen. Zum Vergleich: Letztes Jahr hatten

          gerade mal 2 Jugendliche den Weg zum Schützenhaus eingeschlagen um am FEZ im

          Schützenhaus teilzunehmen.

          Wie auch immer, die Teilnehmer hielten die Betreuer gehörig auf Trab, der Nachmittag

           verging wie im Fluge und fand in einem kleinen Wettkampf sein Ende bei dem sich das

          ein oder andere Talent zeigte.

          Einen besonderen Dank geht an die Helfer Lukas und Markus Höck die mit

          vorbildlichem Einsatz diese Aktion unterstützten.

 

         T.A.